Projekte und Visionen

Wir unterstützen Projekte, die allesamt darauf ausgerichtet sind, die Armut bedürftiger Kinder und ihrer Familien in Nkuringo zu verringern. Alle Projekte funktionieren dabei nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“, sie sollen also zu einer nachhaltigen Verbesserung der Lebensverhältnisse führen. Wir beginnen mit kleinen überschaubaren Projekten, die direkt die Lebensverhältnisse verbessern und deren Wirksamkeit leicht überprüft werden kann. Unsere langfristige Vision ist der Aufbau einer guten Schule. Auch hier wollen wir klein anfangen, indem wir im nächsten Jahr zunächst einen Raum bauen, in dem Workshops für die Bevölkerung zu den Themen Gesundheit und Hygiene, Landwirtschaft stattfinden  sollen.

Aktuelle Projekte

Das nächste Projekt ist die Durchführung eines Workshops zum Thema Gesundheit und Hygiene, speziell für Frauen. Hier sind wir gerade in der Planungsphase.

Auch in Uganda wurden zu Beginn der Corona-Pandemie die Schulen geschlossen.

Da es die häusliche Situation unseren Patenkindern nicht erlaubt, am Fernunterricht teilzunehmen, haben wir private Tutorials finanziert, in denen der Schulstoff vermittelt wird. Diese werden vor Ort vom NVCDF organsiert.

Fünf Lehrer unterrichten in drei Räumen des NVCDF, die wir mit Tafeln, Tischen und Stühlen ausgestattet haben.

Unserer Vision einen Schritt näher

Zur Verwirklichung unserer Vision einer eigenen Schule wurde Anfang 2020 ein Grundstück gekauft.

Hierzu planen wir für dieses Jahr die Errichtung erster Gebäude sowie die Anschaffung eines Wassertanks.

Die Finanzierung in Höhe von ca. 20.000€ soll durch noch zu sammelnde Spenden und Fördergelder erfolgen.

Bevor die ersten Gebäude errichtet werden, werden auf unserem Grundstück Kartoffeln angebaut.

Ziegenhaltung

Ziegen werden in Uganda als Nutztiere sehr geschätzt, was nicht etwa an der Milch oder dem Fleisch liegt (geschlachtet wird eine Ziege nur selten und wenn, dann für ein großes Familienfest), sondern an dem Dung, den sie produzieren. Dieser wird dringend für den Ackerbau und Gemüseanbau benötigt, weshalb sich damit gut Geld verdienen lässt.

Aus den Spendengeldern haben wir für unsere Partnerorganisation NVCDF vier Ziegen und einen Ziegenstall finanziert. So kann genug Dünger für den Gemüseanbau produziert und ein Teil davon auch noch verkauft werden. Noch wichtiger ist aber, dass die vom NVCDF unterstützten Kinder durch den direkten Kontakt mit den Ziegen auf dem Gelände des NVCDF die nachhaltige Pflege und Aufzucht der Tiere erlernen können.

Mittlerweile gibt es auch schon den ersten Nachwuchs bei unseren Ziegen, so dass die kleine Herde nun schon aus sechs Tieren besteht.