Dank zahlreicher großzügiger Spenden können wir nun die ärmsten Familien in Nkuringo bis Mitte September mit den notwendigsten Lebensmitteln vorsorgen und sie so vor dem Verhungern retten.

Di Fotos zeigen die Verteilung an einige unserer Patenkinder. Man sieht, dass sie auch jeder ein Ei aus unserem Hühnerprojekt erhalten haben. Der Transport in die weit auseinanderliegenden Orte findet mit dem Motorrad statt.

Da ungewiss ist, wie lange die strengen Ausgangsbeschränkungen noch gelten, sind wir weiterhin dankbar für jede Spende, die die ärmsten Familien vor dem Verhungern rettet.